avatar

Geschichte

KBV "Frei weg" Blomberg e.V. von 1930

 

Der Ort Blomberg erhielt am 1. Mai 1849 seine Eigenständigkeit.  Wie aus alten Erzählungen überliefert ist, gab es bereits 50 Jahre später, etwa um die Jahrhundertwende, in Blomberg einen ersten Klootschießerverein mit dem Namen "He löpt". Infolge vereinsinterner Querelen wurde am 1. Oktober 1930 von 7 "Abtrünnigen" im jetzigen Vereinslokal  "Dörpkroog" ein zweiter Verein mit dem Namen "Frei weg" gegründet. So gab es ca. 5 Jahre lang zwei Vereine in Blomberg.

Die Blomberger Friesensportler

197 194

hatten bereits in manchen Freundschafts-Wettkämpfen und Pokalwerfen ihre Stärke unter Beweis gestellt, doch der größte Erfolg gelang am 1.Mai 1957 in Leerhafe. Hier hatte der bekannte Fahnenmaler Remmers eine wertvolle Fahne gestiftet. Boßler aus ganz Ostfriesland und dem benachbarten Oldenburg kämpften mit hohem Einsatz um diese besonders wertvolle Trophäe. Doch das Glück des Tüchtigen war mit den Blombergern, Johann Cornelius, Siebo Heiken, Ewald Janssen, Johann Janssen, die dann mit einem respektablen Vorsprung gewannen und das "gute Stück" mit nach Hause nehmen durften. Diese Fahne, wurde durch den bekannten Klootscheeter-Baas Cornelius Apken geweiht und ist heute noch unsere Vereinsfahne.

Seit Beginn der Kreismeisterschaften im Kreisverband VIII Esens zählen die Blomberger Boßler stets zu den Besten. Seit Errichtung der Boßelligen 1969 auf ostfriesischer Ebene, gehören die Blomberger diesen Eliteklassen an.

1970 wurde unsere Damenabteilung gegründet. Auch unsere 1.Frauenmannschaft gehört seit 1983 zum ostfriesischen "Oberhaus".

Neben den zahlreichen Titeln auf Kreisebene, konnte insgesamt (Männer, Frauen und Jugendliche) über 25 mal der Titel "Ostfriesischer Landesmeister" im Boßeln errungen werden. Dieser Titel wurden dann noch mehr als 20 mal mit einem Sieg gegen den jeweiligen oldenburgischen Landesmeister mit der "Friesischen Meisterschaft" gekrönt. Gerade erst in der Saison 2001/2002 konnte unsere männliche A- und C- Jugend den Höchsten aller Titeln im Staßenboßeln erringen.

Ein in Boßelerkreisen heiß begehrter Pokal ist der vom Landes-Klootschießer Verband Ostfriesland e.V. ausgesetzte "Ostfriesland-Pokal". In seiner nunmehr 20-jährigen Geschichte konnten die Blomberger 9 mal diese Trophäe erringen. Beteiligt sind hieran jeweils 2 Jugend-, 1 Frauen- und 3 Männermannschaften.

Einzelsportler haben sich so vielfach in die jeweiligen Siegerlisten des Kreis-, Landes- und des Friesischen Klootschießer-Verbandes eingetragen und an den traditionellen Feldkämpfen Oldenburg gegen Ostfriesland teilgenommen, so daß diese hier alle aufzuführen, den Rahmen der Vereinsdarstellung sprengen würde. Erwähnt werden sollten jedoch die Teilnehmer, die in der Mannschaft des Friesischen Klootschießer-Verbandes e.V. bei den seit 1969 ausgetragenen Europameisterschaften erfolgreich teilnahmen:

Jardo Tapper (1977, 1980 u. 1988), Hinrich Goldenstein (1984), Detlef Peters (1984), Helmut Bents (1988 u. 1992), Heino Willms (1988) und Elke Galts (1988, 1992 u. 1996).

Heino Willms errang bei der Europameisterschaft 1988 im Feldkampf den Einzelsieg.

Mit Frank Goldenstein (Enkel unseres "Fahnengewinners" Ewald Janssen) zeigt sich ein neuer, junger Ausnahmesportler in unseren Reihen. Mit 17 Jahren schon 2 mal DM-Gold mit dem Schleuderball, das ist nur die Spitze des Goldberges, den der Jugendliche auch mit "Boßel un Kloot" in seiner jungen Kariere erringen konnte.

Ein außergewöhnlicher Erfolg konnte am 27. Mai 1985 international erreicht werden. Beim 1. Autobahn Klootscheeten in Hengelo-Nordhorn über 15 Kilometer erreichte unsere Mannschaft mit 42 Würfen 15.219 Meter und wurde mit einem Durchschnitt von 362,35 Meter pro Wurf Sieger dieser Veranstaltung.

Zur Zeit sind an jedem Wochenende rund 150 Männer und Frauen, sowie 100 Jugendliche aktiv bei den Punkt -spielen und -wettkämpfen im Einsatz.

Seit 1971 ist "Frei weg" Mitglied im Kreissportbund Wittmund.

115



"Wir aktuell" heißt unsere Vereinszeitung, die 1996 ins Leben gerufen wurde und 4 mal jährlich erscheint. Diese 52 Seiten starke Zeitschrift wird an alle Mitglieder und in der Gemeinde Blomberg kostenlos verteilt. Mit ihr wurde auch ein neues Vereinswappen entwickelt, und "Frei weg" hat sich seitdem mit dem Leitspruch:
    Immer in Bewegung. . .
ausgestattet.


Der Klootschießer- und Boßelverein "Frei weg" Blomberg e.V. brachte in Blomberg sportliche Betätigungsmöglichkeiten und Erfolge, fördert Gemeinsamkeiten in kultureller Hinsicht, pflegte und pflegt die Muttersprache, war und wird auch in Zukunft, fester Bestandteil des Lebens in und um Blomberg sein.

[nbsp